Vielleicht geht es dir auch so, dass du dich am Ende eines Tages manchmal ein bisschen darüber ärgerst, dass du zwar Zeit mit deinem Pferd oder deinem Hund verbracht hast, aber eben doch nicht wirklich anwesend warst.  

 

In so vielen Alltagssituationen mit dem Pferd oder dem Hund laufen wir auf „Autopilot“. Gerade im Zusammensein mit unseren Tieren ist das total schade, da uns dadurch so vieles entgeht: viele Informationen, die wirklich wichtig für die körperliche und psychische Gesundheit unseres Pferdes oder Hundes sind, aber auch einfach das bewusste Genießen der gemeinsamen Zeit mit unserem Tier.

 

Daher habe ich dir in diesem Blog-Artikel Coaching-Fragen zusammengestellt, die dir dabei helfen, dich und dein Pferd oder deinen Hund besser zu verstehen, Situationen genau wahrzunehmen, neue Seiten an dir und deinem Tier zu entdecken und Dinge einfach mal aus einer ganz anderen Perspektive zu betrachten.

 

Die Fragen beziehen sich auf die Themen:

  1. Annäherung
  2. Kontaktaufnahme
  3. Körperpflege
  4. Füttern
  5. Satteln / Anleinen
  6. Gemeinsam Gehen
  7. Gemeinsam Chillen
  8. Training
  9. Spielen

 

 

Wie du die Coaching-Fragen sinnvoll nutzt

 

Bei der Beantwortung der Fragen gibt es kein Richtig und kein Falsch. Betrachte die Antworten möglichst ohne Bewertung oder Schuldgefühle, sondern mit Neugier, Offenheit und Interesse. Freu dich darüber, wenn du etwas Unerwartetes entdeckst. Sehr hilfreich dafür ist eine zugewandte liebevolle Haltung dir selbst und deinem Tier gegenüber.

 

Du kannst die Situationen und Fragen wie ein Baukastensystem sehen:

Wähle die Situation und die Frage aus, die gerade jetzt für dich interessant ist und die dich intuitiv anspricht.

Du kannst eine Situation mit mehreren Fragen intensiver betrachten oder auch eine Frage über eine Woche immer mal wieder stellen und schauen, ob sich je nach Situation etwas an der Antwort ändert.

 

1 _ ANNÄHERUNG

E5083D88-CC7C-431B-A252-0140A0714278

Wie reagiert dein Tier, wenn du kommst?

  • Kommt dein Pferd an die Boxentür? Kommt es dir auf der Weide entgegen?
  • Dreht es sich um und geht genau in die andere Richtung?
  • Wartet dein Hund schon an der Tür, wenn du nach Hause kommst?
  • Springt er an dir hoch oder beachtet er dich gar nicht?
  • Welche Erwartung hast du?
  • Was wäre, wenn dein Tier komplett anders reagieren würde?
  • Was für einen Einfluss hat es auf deine Gefühlslage, ob dein Tier kommt oder nicht kommt?

2 _ KONTAKTAUFNAHME

E5083D88-CC7C-431B-A252-0140A0714278

Wie reagiert dein Tier, wenn du Kontakt zu ihm aufnehmen willst?

 

  • Nimmt dein Pferd oder dein Hund von sich aus Kontakt auf?
    Kommt dein Pferd oder dein Hund auf dich zu und berührt dich von sich aus mit den Nüstern / der Schnauze?

 

  • Wie erlebst du die Annäherung? Erlebst du es als freundliche Begrüßung oder ist dein Tier so stürmisch, dass du einen Schritt zurückweichen musst?

 

  • Wie nimmst du selbst Kontakt zu deinem Pferd oder Hund auf? Schnell, langsam, vorsichtig, abwartend, forsch, direkt…? Nimmst du dein Tier dabei bewusst wahr? Holst du dir seine Erlaubnis für die Berührung ein?

 

  • Was hat du für Erwartungen? Warum möchtest du einen Kontakt zu deinem Tier?

 

  • Was gibt es dir, diesen Kontakt zu haben?

 

 

3 _ KÖRPERPFLEGE

E5083D88-CC7C-431B-A252-0140A0714278
  • Was ist die Lieblingsputz- oder Lieblingskraulstelle deines Tiers? Wie genau zeigt dein Pferd oder dein Hund dir das? Wo will sich dein Tier gar nicht berühren lassen? Welche Art der Bürste mag mein Tier am liebsten?

 

  • Wie putzt oder kämmst du? Schnell, langsam, kräftig, sanft, bewusst oder nebenbei? Falls du Kontakt zu mehreren Tieren hast: macht du Unterschiede oder putzt und kämmst du jedes Tier gleich?

 

  • Erwartest du, dass dein Tier sich überall anfassen lässt? Muss es das? Wenn ja, warum denkst du so?

 

  • Wie empfindest du die Zeit der Putzens oder Kämmen? Bist du mit deinen Gedanken ganz da oder bist du ganz woanders?

 

 

4 _ FÜTTERN

E5083D88-CC7C-431B-A252-0140A0714278
      • Was ist das Lieblingsessen deines Hundes oder deines Pferdes?

       

      • Wie verhält dein Tier sich, wenn es etwas zu Essen haben will? Wie verhält dein Tier sich beim Essen?

       

      • Ist das Essen das Highlight des Tages für dein Tier oder hat es auch andere Highlights?

       

      • Was bedeutet es für dich, dein Tier zu füttern? Läuft das eher nebenher oder hast du eine richtig Fütterungsphilosophie?

       

      • Welche Gefühle vermittelt dir das Füttern deines Tieres?

       

      • Bekommt dein Pferd oder Hund Leckerlis? Nutzt du Leckerlis beim Training? Warum oder warum nicht? Was wird dadurch ermöglicht? Was spräche für die genau konträre Vorgehensweise?

       

       

      5 _ SATTELN / ANLEINEN

      E5083D88-CC7C-431B-A252-0140A0714278
      • Satteln und Anleinen: Beobachte die ganz feinen Signale deines Pferdes oder deines Hundes. Wie verhalten sie sich, was kannst du wahrnehmen, wenn du dich mit dem Sattel näherst oder zur Leine greifst?

       

      • Das Ohrenspiel, die Augen, die Muskeln (angespannt oder locker), die Atmung oder gar ein Weggehen oder Weglaufen oder ein angerannt kommen verraten dir hier ganz viel.

       

      • Wie fühlst du dich selbst in diesem Moment? Bist du gelassen oder hektisch?  Willst du das Satteln oder Anleinen schnell hinter dich bringen, weil du Reiten bzw. Spazieren gehen will? Bist du gedanklich im Moment oder bist du mental schon beim Reiten oder auf dem Spazierweg?

       

       

      6 _ GEMEINSAM GEHEN

      E5083D88-CC7C-431B-A252-0140A0714278
      • Geht ihr in einem ähnlichen Tempo? Oder will einer schnell und der andere lieber langsam gehen?

       

      • Geht ihr flüssig oder ruckelt es? Zieht dein Pferd oder dein Hund in eine andere Richtung?  Drängt dein Tier dich ab oder läuft dir vor die Füße?

       

      • Spürst du einen Kontakt, der durch das Seil oder die Leine geht?

       

      • Lauft ihr gemeinsam oder geht jeder für sich?

       

      • Bist du gedanklich im Moment, bei dir und bei deinem Tier? Oder denkst du beim Gehen an die Arbeit, die Familie oder andere Themen? Bist du die ganze Zeit am Handy?

       

      • Wie fühlst du dich neben deinem Pferd oder deinem Hund? Vertraut, unsicher, aufgeregt, gelassen…?

       

       

      7_ GEMEINSAM CHILLEN

      E5083D88-CC7C-431B-A252-0140A0714278

      Einfach gemeinsam Zeit verbringen. Bei deinem Pferd auf der Weide oder in der Box sitzen; mit dem Hund draußen bummeln oder drin gemeinsam Zeit verbringen.

      • Wo genau und mit was verbringt dein Tier am liebsten seine Zeit zum Wohlfühlen und zum Erholen?

       

      • Machst du das bereits regelmäßig und verbringst bewusst Zeit mit deinem Pferd oder deinem Hund, ohne dass es dabei um Training oder Lernen geht? (Falls du ein Pferd und einen Hund hast, gibt es da einen Unterschied?)

       

      • Fällt es dir leicht oder schwer? Kannst du die Zeit genießen oder bist du gedanklich ganz woanders?

       

      • Wartest du darauf, dass du bald wieder aktiv etwas tun kannst oder wünschst du dir, dass ihr ewig weiter chillen könntet?

       

      8_ TRAINING

      E5083D88-CC7C-431B-A252-0140A0714278
      • Wenn du deinem Hund oder deinem Pferd etwas beibringen möchtest:
        Ist es dir wichtig, dass:
        1. es euch beiden Spaß macht?
        2. es schnell voran geht?
        3. die Übung korrekt ausgeführt wird?
      • Bist du gedanklich mehr bei deinem Tier oder mehr bei dir?

       

      • Wie verhältst du dich, wenn du trainierst: Hast du einen genauen Plan? Arbeitest du spontan? Warum machst du das so?  Was sind die Vorteile, was die Nachteile? Arbeitest du nach einer bestimmten Trainingsmethode? Lehnst du ein bestimmtes Vorgehen ab? Wenn ja, warum?

       

      • Wann macht dir das Training Spaß? Ist dir vor allem das Ergebnis oder die Beziehung wichtig? Wie reagierst du, wenn eins von beiden oder beides an einem Tag nicht so ist, wie du dir das wünschst?

       

      • Wieviel Mitbestimmungsrechte gibst du deinem Pferd oder deinem Hund? Darf dein Tier auch mal keine Lust auf Training haben? Welche Gefühle löst das in dir aus? Was denkst du dann? Gibt es Übungen, bei denen du kompromisslos bist und andere, bei denen du kompromissbereit bist? Wie unterscheiden sie sich und warum entscheidest du so?

       

      • Was genau gibt dir das, wenn dein Tier sich so verhält, wie du es erwartest? Wer bist du dadurch, dass dein Tier dieses Verhalten zeigt?

       

       

      9 _ SPIELEN

      E5083D88-CC7C-431B-A252-0140A0714278
      • Wo, wann und wie spielen dein Pferd oder Hund gerne?

       

      • Wie zeigt dein Tier dir an, dass es in Spiellaune ist? Wie verhält dein Tier sich beim Spielen?
      • Woran erkennst du, dass es Freude dabei hat? Wie zeigt dir dein Tier, dass es nicht mehr spielen möchte? 
      • Wo, wann und wie spielst DU gerne mit deinem Hund oder deinem Pferd? Ist das für dich eine reine Spielsituation oder sollte auch ein Spiel für dich „pädagogisch wertvoll“ sein?
      • Wer von euch macht normalerweise den Anfang beim Spielen?

      Du willst eine Problem-Situation mit deinem Pferd oder deinem Hund ganz konkret betrachten und neue Perspektiven dafür entwickeln?

       

      Genau dafür habe ich den SPIEGEL-TEST entwickelt:

       

      Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit der du strukturiert vorgehen und ganz klar verstehen kannst, was dein Tier dir sagen will.

       

      Ich wünsche dir dabei viel Freude!

       

      Schreib‘ mir gerne per Mail oder auf Instagram (@petra.graak), was du mit dem SPIEGEL-TEST oder auch mit den Coaching-Fragen herausgefunden hast.

      Willst du wissen, was die Signale deines Pferdes und deines Hundes über dich selbst aussagen und wie du dadurch eure Beziehung verbessern kannst?


      Melde dich zu meinem Newsletter an und du erhältst  Damit bekommst du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um die Signale deines Pferdes oder deines Hundes zu lesen und zu verstehen, was sie über dich selbst aussagen.

      Vielen Dank für deine Anmeldung!